KTM X-Bow & Toyota Yaris Drift Session Erlebnisbericht

KTM X-Bow Sommercup: Spüre das Adrenalin!

Jollyscout Alana berichtet: KTM X-Bow & Toyota Yaris Drift Session | 05/22

Jollyscout Alana war wieder mal unterwegs und hat für euch enorme Geschwindigkeiten getestet. Beim KTM X-Bow Sommercup wurde ihr Ehrgeiz geweckt und sie hat alles gegeben, um ihre Rundenzeit auf das höchste Level zu bringen. Auch beim Driften wurde viel Adrenalin freigesetzt – der Fahrspaß kam auf jeden Fall nicht zu kurz.

Auf die Plätze, fertig, race

Pünktlich um 11:30 sind wir für die Anmeldung am Wachauring in Melk und füllen unser Formular aus. Wir machen an dem Tag nicht nur beim KTM X-Bow Sommercup mit, sondern testen auch das Toyota GR Yaris Sommer Drift Training. Ich habe Patricia, eine Freundin aus der Arbeit mitgenommen und wir schauen uns gleich mal auf der Rennstrecke um. Snacks und Getränke für den gesamten Tag sind bereitgestellt. Wir werden von allen herzlich empfangen und warten voller Vorfreude auf unsere Einschulung zum X-Bow fahren, denn damit wird gestartet.

Auf los geht’s los

Ich bin zuerst dran mit Fahren und bekomme erst einmal 2 Eingewöhnungsrunden, wo ich mit einem Teammitglied von razoon - more than racing mitfahre, um die Strecke kennenzulernen. Völlig aufgeregt sitze ich neben dem Instruktor und staune über die enorme Geschwindigkeit des X-Bows. Dann bin auch schon ich dran und Patricia nimmt mutig an meiner Seite Platz. Mein Herz rast, die Aufregung ist groß und ich bin gespannt was mich gleich erwarten wird.

KTM X-Bow Summercup Erlebnisbericht

So viel Power, so viel Spaß

Die ersten Runden sind noch etwas holprig, da ich mit der enormen Power des KTM X-Bow noch nicht vertraut bin, immerhin kann man hier in weniger als 4 Sekunden auf 100km/h beschleunigen. Nach 17 Minuten steigt Patricia aus und ich darf meine erste Zeitrunde absolvieren. Ich traue mich schon viel mehr und gebe so richtig Gas, das Adrenalin fließt durch meine Adern und ich bin überglücklich, denn es macht verdammt viel Spaß. Danach darf ich am Beifahrersitz Platz nehmen und Patricia ist dran und ich sehe auch ihr den Spaß an. Sie grinst bis über beide Ohren. Anschließend darf ich wieder an's Steuer und weil Patricia auf ihre zweite Session verzichtet, bin ich gar nicht mehr wegzukriegen vom Fahrer-Sitz. Die Geschwindigkeit und die Strecke haben es mir richtig angetan. Ein letztes Mal spüre ich noch den Fahrtwind und gebe bei den Zeitrunden alles, denn der Ehrgeiz hat mich gepackt. Danach steige ich überglücklich aus dem X -Bow und warte - vollgepumpt mit Adrenalin - auf die Siegerehrung.

Man sieht mir nicht nur an, wie sehr ich das Fahren genossen habe, es spiegelt sich auch in meinen Rundenzeiten wider und so darf ich mich bei einer Gruppe von 17 Leuten über den 3. Platz freuen. Leider geht es sich um ein paar Hundertstel nicht aus, dass ich in das Grand Finale des Sommercups einziehen kann – egal, es war trotzdem eine wahnsinnig tolle Erfahrung.

Das war noch lange nicht alles - Mein erstes Mal Driften

Wer denkt, dass unser Tag jetzt schon zu Ende ist, der täuscht sich. Normalerweise würde man nur eines der beiden Erlebnisse an einem Tag machen, wir machen gleich beides. Weiter geht’s also mit der Toyota GR Yaris Experience, wo wir natürlich auch erstmal wieder eine Einschulung bekommen.

Komplett überfordert mit dem was ich gleich machen soll - ich bin davor noch nie gedriftet - werde ich vom Team beruhigt und bekomme nochmal alles genau erklärt. Außerdem geben sie mir via Walkie-Talkie, welches im Auto liegt, bei jeder Kurve bei dem ich einen Driftversuch wage direkt Feedback. Die ersten Versuche scheitern kläglich, schlicht und einfach, weil der Respekt vor dieser Challenge noch viel zu groß ist. Das Team ermutigt mich aber immer wieder und gibt mir wertvolle Tipps. Und das zeigt Wirkung: Es hat geklappt – mein erster Mal Driften. Es fühlt sich toll an, so schräg in der Kurve zu liegen und über den nassen Asphalt zu driften. Ich bin super happy und das ganze Team freut sich über meinen Drifting-Erfolg. Nach ein paar Runden habe ich den Dreh (ohne mich zu drehen) raus. Auch das Driften macht wahnsinnig viel Spaß und vor allem die positive Energie der Instruktoren machen das Erlebnis komplett und den Tag perfekt.

Überglücklich und ein bisschen erledigt vom Tag, verabschieden wir uns vom gesamten Team und bedanken uns nochmal für die gelungene Experience. Patricia und ich sind uns einig - das machen wir definitiv nochmal!

Und jetzt bist du dran!

Du hast selber Lust bekommen Gas zu geben und das Adrenalin in deinen Adern zu spüren? Dann sichere dir jetzt deinen Termin beim KTM X-Bow Sommercup oder einer Toyota Yaris Driftsession.

KTM X-Bow Sommercup | Fun Package
€ 299
KTM X-Bow Sommercup | Fun Package

Spannung, Action und Nervenkitzel sind beim KTM X-Bow Sommercup schier grenzenlos: Rase mit bis zu 120 km/h in den spritzigen Flitzern durch den Parcours, während du deine Kontrahenten links liegen lässt und die Bestzeit knackst. Rennsport-Profis erklären dir, wie du die X-Bows steuerst und perfekt durch die Rennstrecke manövrierst. Dazu lernst du den Streckenverlauf und die Fahrzeugsteuerung zunächst als Copilot eines anderen Teilnehmers kennen. Wenn du dann selbst am Lenkrad sitzt, genießt du den mächtigen Motor mit seinen 270 PS, die dich in weniger als vier Sekunden auf 100 km/h bringen. Beweise, dass du zu Österreichs schnellsten Amateurrennfahrern gehörst und qualifiziere dich für das Superfinale vom KTM X-Bow Sommercup.

Melk
4,2
(9)
Toyota GR Yaris | Sommer Rookies Package mit Profi
€ 179
Toyota GR Yaris | Sommer Rookies Package mit Profi

DEIN EXKLUSIVES DRIFT PRIVATE COACHING MIT MAXIMALEM LERNEFFEKTAtemberaubende Drifts, coole Brems- und Ausweichmanöver sowie perfekt bewässerte Trainingsstrecken bieten dir die ideale Kombination aus Fahrspaß, Fahrtechnik und Adrenalinkick.Getreu dem Motto "Go with your Pro" führen motorsporterfahrene und ausgebildete Instruktoren wie u.a. Kris Rosenberger (ehemaliger Rallyestaatsmeister 1997 im Toyota Celica GT4), Patrick Winter (ehemaliger Rallye Profi) oder Organisator Dominik Olbert (GT4 European Series Pilot) durch das Drift Training, dank dem nun jeder die Möglichkeit hat, WRC-Feeling zu erfahren!Ganz gleich ob jung oder alt, Anfänger oder Amateur, Mann oder Frau, Einzelpersonen oder Gruppe: Das individuelle Drifttraining garantiert puren Fahrspaß. In kleinen, exklusiven Gruppen wird das richtige Allrad-Driften erlernt beziehungsweise optimiert und natürlich auch das generelle Fahrzeughandling perfektioniert.Mit ihren 261 PS und Allradantrieb sind unsere 6 gestellten brandneuen Toyota GR Yaris Rennautos perfekt geeignet für ein unvergessliches Drift Training.

Melk

Hier gibt's noch mehr Angebote auf Rädern: